FRÜHLESE – OFFENE LESEBÜHNE IM FRÜHLING UND SOMMER

finalMittwoch, 19. April 2017.
Einlass: Ab 19 Uhr.
Beginn: 20 Uhr.
Veranstalter: Literaturhaus Nordhessen.
Veranstaltungsort: Kunsttempel, Friedrich-Ebert-Straße 177, 34119 Kassel.
Eintritt frei, Spenden willkommen!

Frühlese: wir freuen uns auf wunderseltsame, abenteuerliche, unerhörte und verwegene Geschichten. Dieses Mal mit Musik von Tobias Kolle.

Alle, die sich trauen, können, dürfen und sollen ihre eigenen Texte auf unserer Lesebühne präsentieren. Jeder Beitrag ist willkommen. Wie immer, ist die einzige Bedingung, dass man nicht länger als zehn Minuten liest. Ansonsten darf nach Herzenslust gedichtet, erzählt, gelacht oder gezetert werden.

094_Tobias Kolle-LesebühneVorhang auf für Tobias Kolle: Kolle ist wohl das, was man einen Singer-Songwriter nennen würde: Er schreibt Songs, spielt Gitarre, singt und spricht Dinge an, die ihm wichtig sind. Mit einer Stimme, die mehr nach Weltbühne als nach Provinz klingt, entwirrt der gebürtige Kasseler lyrisch die Irrwege zwischen Romantik und alltäglichem Struggle. Es geht ihm nicht immer um das große Ganze. Aber eben auch nicht nur um persönliche Befindlichkeiten. Seiner Musik hört man die Liebe zum Brit-Pop an. Ohne übertriebene Gesten, kitschige Phrasen und aufwendige Studio-Kunstgriffe schafft er Songs voller Popappeal.

ANMELDUNG
Einlass ist 19 Uhr. Um 20 Uhr geht’s los! Bis kurz vor 20 Uhr kann sich jeder anmelden, der einen eigenen Text vorlesen möchte. Am besten, ihr kommt nicht zu spät. Alle Slots werden kurz vor Beginn vergeben. Eine Voranmeldung per Email an helen@eventwalker.eu ist natürlich auch möglich. Nur anwesende Autorinnen und Autoren können bei der Vergabe berücksichtigt werden.

FAQ
Frage: „Mein Text ist vielleicht noch nicht gut genug?!“
Antwort: „Doch, das ist er bestimmt!“

REGELN
Es gibt nur eine Regel – ihr habt maximal zehn Minuten Zeit und wir müssen euch danach leider von der Bühne holen, damit auch alle lesen können.

TIPPS
Bringt eure Freunde mit, da liest es sich leichter – wir freuen uns immer über neue Gesichter. Bringt ein bisschen Zeit mit – die Gespräche, mit Publikum und den anderen Autoren in der Pause, sind eine tolle Möglichkeit für Feedback und Ideenaustausch.

Kommentare sind geschlossen.