IMMER IST ALLES SCHÖN
Julia Weber stellt ihren Roman im Debütantensalon vor

Autor1384-weberjulia-ayseyavas-quer-2000 kl

Ayse Yavas

Dienstag, 29. August 2017, 19 Uhr
Veranstaltungsort: Braumanufaktur Steckenpferd, Kastenalsgasse 8, 34117 Kassel
Veranstalter: Literaturhaus Nordhessen e. V.
Eintritt: 7 Euro / 5 Euro (Mitglieder Literaturhaus u. ermäßigt)

Anais und Bruno versuchen sich und die Mutter zu schützen vor der Aussenwelt, die in Gestalt von Mutters Männern mit Haaren auf der Brust in der Küche steht. Oder in der Gestalt von Peter, der ihre Wohnung seltsam findet. „Immer ist alles schön“ ist ein komisch-trauriger Roman, der mit leisem Humor eine eindrückliche Geschichte erzählt: von scheiternder Lebensfreude in einer geordneten Welt und davon, wie zwei Kinder versuchen, ihre eigene Logik dagegenzusetzen. Mit Anais und Bruno fügt Julia Weber der Literatur ein zutiefst berührendes Geschwisterpaar hinzu.

Nicht nur die Neue Zürcher Zeitung zeigte sich von Webers Romandebüt begeistert: „Geplatzte Träume, gescheiterte Hoffnungen – davon spricht dieses Buch, dessen Kosmos klein ist und doch eine Welt umfasst: eine Kindheit, die unauslöschliche Spuren zieht. Von ihr erzählt der Text so leise und gefasst, dass der Atem ins Stocken gerät.“

808-weber-schoen-10cmDie Schweizer Tageswoche ergänzt: „Es sind starke, eigenständige Stimmen, die starke, eigenständige Universen beschreiben, so nah an der Wirklichkeit, dass man glaubt, mit ihnen im Buch zu sein.“

„Immer ist alles schön“ ist für den Klaus-Michael Kühne-Preis 2017 und den Franz-Tumler-Literaturpreis 2017 nominiert.

JULIA WEBER wurde 1983 in Moshi (Tansania) geboren. 1985 kehrte sie mit ihrer Familie nach Zürich zurück. Nach Berufslehre und Matura studierte sie 2009 bis 2012 literarisches Schreiben am Schweizerischen Literaturinstitut in Biel. 2012 hat sie den Literaturdienst gegründet (www.literaturdienst.ch), und sie ist Mitbegründerin der Kunstaktionsgruppe „Literatur für das, was passiert“. Julia Weber lebt mit ihrem Mann und ihrem Kind in Zürich.

Die Lesung findet in der neuen Reihe Debütantensalon statt: Im Debutantensalon bringen wir Autorinnen und Autoren, die mit ihrem ersten Werk Wellen schlagen, mit jungen Kreativen aus der Region zusammen und bieten ihnen eine gemeinsame Bühne. Literarische Texte treffen dabei genreübergreifend auf verschiedenste Positionen der Kunst und Kultur. Die Lesungen finden unter dem Motto #TresenLese in Kooperation mit kulturellen Szenentreffpunkten in Kassel statt: Denken und tränken also und dabei neue Räume für die Literatur erkunden!

Mit Unterstützung von ProHelvetia, Schweizer Kulturstiftung

 

 

So kommen Sie zum Veranstaltungsort:
Haltestelle „Am Stern“ / Kurt-Schumacher-Straße.
Von dort, wenige Meter zu Fuß!

icon-car.pngFullscreen-Logo
Braumanufaktur Steckenpferd

Karte wird geladen - bitte warten...

Braumanufaktur Steckenpferd 51.318369, 9.504493

 

KK 2017

Kommentare sind geschlossen.