Michael-Olaf Maxelon liest aus seiner Lyrik und Prosa

Donnerstag, 21. Juli, 20 Uhr

Michael-Olaf Maxelon lebt seit 1962 in Kassel und ist vielen Menschen aus seiner Lehrtätigkeit am Hessenkolleg, der Volkshochschule und der Universität Kassel bekannt.

In seinen „Lyrischen Reflexionen – zwischen Gestern und Morgen“, 2001 im Tebbert-Verlag erschienen, umkreist Maxelon die Gegenwart mit den Mitteln der Erinnerung und der Besinnung auf die Verantwortung für die Zukunft. Die Suche nach Authentizität an diesem eigentümlichen Kristallisationspunkt öffnet den Raum der Begegnung, in dem Fragen entstehen und je eigene Antworten gefunden werden müssen.

Michael-Olaf Maxelon wurde 1934 Oberschlesien in geboren und verbrachte seine Kindheit in Kattowitz. Die Flucht führte Ihn nach Bad Wildungen. Er studierte Deutsch, Geschichte, Politik und kath. Theologie.

Kommentare sind geschlossen.