Aktuell

Sommerpause im Literaturhaus

Liebe Freundinnen und Freunde der Literatur,
wir machen Sommerpause:  Vom 9. Juli bis 31. Juli ist unser Büro im Kunsttempel geschlossen. Die Lesebühne am 18. Juli, 20 Uhr, findet natürlich statt!!

FRÜHLESE
Special Guest: Carsten Schollmann

Mittwoch, 18. Juli 2018, 20 Uhr (Einlass 19 Uhr)
Veranstaltungsort: Kunsttempel, Friedrich-Ebert-Straße 177, 34119 Kassel.

Frühlingszeit ist Frühlese-Zeit! Wir freuen uns auf wunderseltsame, abenteuerliche, unerhörte und bisher unbeschriebene Geschichten. Dieses Mal mit Carsten Schollmann aus Kassel.
Mehr...

DIE VEREINIGUNG MIT DEM EINEN
Gotteserfahrung bei Rumi und Meister Eckhart. Vortrag von Johanna Wohlkopf

Donnerstag, 9. August 2018, 20.00 Uhr.
Veranstalter: Literaturhaus Nordhessen e. V. Veranstaltungsort: Kunsttempel, Friedrich-Ebert-Straße 177, 34119 Kassel.

Meister Eckhard und Rumi in ihrer Suche nach der erfahrbaren Nähe zu Gott und ihren Gottesbildern zu vergleichen, ist besonders spannend in einer Zeit, in der die Mystik eine Brücke zwischen den Religionen bilden kann.
Mehr...

EIN LEBEN IST ZU WENIG
Gregor Gysi stellt seine Autobiographie vor
Vorverkauf hat begonnen

Reihe “Alles Bio! – Literarische Lebenslinien”

Montag, 3. September 2018, 19.30 Uhr.
Philipp-Scheidemann-Haus, Holländische Straße 72-74, 34127 Kassel. Veranstalter: Literaturhaus Nordhessen.

So offen und persönlich wie noch nie: Gregor Gysi stellt seine Auobiographie im Gespräch mit Dr. Tibor Pézsa vor. Pézsa ist Leiter der Nachrichtenredaktion der Hessisch Niedersächsischen Allgemeinen (HNA).

Foto: ©JoachimGern
Mehr...

JAHRE SPÄTER
Angelika Klüssendorf erzählt von einer zerstörerischen Beziehung

Reihe “Alles Bio! – Literarische Lebenslinien”

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 19.30 Uhr.
Staatstheater Kassel, Opernhaus-Foyer, Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel.

Mit „Das Mädchen“ und „April“ schrieb Angelika Klüssendorf die Geschichte einer jungen Frau, die ihren Weg geht unter widrigen Umständen. „Jahre später“ erzählt von der intensivsten und zerstörerischen Beziehung des erwachsenen Mädchens April – ihrer Ehe.

Foto: ©Gene Glover
Mehr...

DÄMMER UND AUFRUHR
Bodo Kirchhoff liest aus seinem autobiografischen „Roman der frühen Jahre“

Reihe: “Alles Bio! Literarische Lebenslinien”

Dienstag, 16. Oktober 2018, 19.30 Uhr
Staatstheater Kassel, Opernhaus-Foyer, Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel.

In seinem großen autobiografischen Roman „Dämmer und Aufruhr“ dringt Kirchhoff mit starken Erinnerungsbildern und großem erzählerischen Atem in die Tiefen des eigenen Abgrunds vor. Dabei erzählt er vom Eros einer Kindheit und Jugend, davon, wie Wörter zu Worten wurden und daraus schließlich das eigene Schreiben, der Weg hin zur Literatur.

Foto: © Laura J. Gerlach
Mehr...

ERFOLGSROMAN
Gerhard Henschel setzt die Chronik um Martin Schlosser fort

Reihe: “Alles Bio! Literarische Lebenslinien”

Dienstag, 30. Oktober 2018, 19.30 Uhr
Caricatura-Bar, Rainer-Dierichs-Platz 1, 34117 Kassel.

Gerhard Henschel stellt den "Erfolgsroman" vor, den achten Teil seiner Chronik um Martin Schlosser. Endlich kann Schlosser vom Schreiben leben: Er steht nicht mehr hinter dem Tresen einer friesischen Rumpeldiskothek, sondern geht als Reporter auf Reisen: etwa zu einem Jonglierfestival in Oldenburg, zur Wiedervereinigungsfeier vor dem Berliner Reichstag oder zu einem Atheisten-Kongress in Fulda.

Foto: ©Jochen Quast
Mehr...

KEIN PLATZ MEHR
Es wird eng – Margit Schreiner liest aus ihrem neuen Roman

Reihe: “Alles Bio! Literarische Lebenslinien”

Donnerstag, 8. November 2018, 19.30 Uhr.
Antiquariat Winfried Jenior, Marienstraße 5. 34117 Kassel.

Allein die Dinge, die sich im Laufe eines Lebens ansammeln!: Zettel, Tagebücher, Korrespondenzen, Zeitungsartikel, Fotos, Nippes aller Art. Gewohnt überspitzt und mit reichlich schwarzem Humor wettert Margit Schreiner in ihrem neuen Roman „Kein Platz mehr“ über die Fülle, mit der wir uns tagtäglich umgeben. Dabei bleibt niemand verschont.

Foto: ©Alain Barbero
Mehr...