10. LANGE NACHT DER JUNGEN LITERATUR UND MUSIK
Mit Saskia Trebing, Martin Piekar, Philip Krömer und dem Jules Mayfield Trio

Von oben: Saskia Trebing (Foto: Robert Hamacher), Martin Piekar (Foto: privat), Philip Krömer (Foto: privat).

Samstag, 3. Oktober, 2020, Beginn 20.30 Uhr (Einlass 19.30 Uhr).
Veranstaltungsort: Kreuzkirche, Kassel,
Veranstalter: Literaturhaus Nordhessen.
Luisenstraße 13, 34119 Kassel.

Eintritt: 12 € / 8 € (erm. und Mitglieder).

Zehnmal Lange Nacht der jungen Literatur und Musik! Corona hin, Corona her: Das muss gefeiert werden, das soll gefeiert werden. Trotzdem und sowieso! Allerdings aus Raumgründen diese Mal nicht im Kulturhaus Dock 4, sondern in der Kreuzkirche. Hier haben wir mehr Platz und die gebotenen Abstände können gewahrt werden.

Saskia Trebing, Martin Piekar und Philip Krömer haben alle in den vergangenen Jahren bei der Spätlese-Party in Kassel gelesen. Unter dem Motto „Wo sind sie jetzt?“ lädt das Literaturhaus Nordhessen sie nun ein . In einer Mischung aus Talkshow und literarischem Event, stellen die drei neue Texte vor und erzählen in entspannter Atmosphäre, was aus ihnen geworden ist. Das Jules Mayfield Trio bereicht die Lesungen mit Musik.

Saskia Trebing (geb. 1987 in Bad Hersfeld) schreibt Texte über Kunst und ist Redakteurin beim Monopol-Magazin und veröffentlichst Miniaturen und Erzählungen in Anthologien und Zeitschriften. Sie lebt und arbeitet in Berlin.

Philip Krömer (geb. 1988 in Amberg). Lebt und arbeitet als freier Schriftsteller in Erlangen. Ausgezeichnet u.a. beim open mike Berlin und Literatur Update Bayern. 2016 erschien im homunculus verlag sein Debütroman “Ymir oder: Aus der Hirnschale der Himmel”. Im Oktober 2019 folgte der Erzählungsband “Ein Vogel ist er nicht – Neun Umschreibungen”.

Martin Piekar (geb 1990), Student der Philosophie und der Geschichte in Frankfurt/M. Zahlreiche Auszeichnungen: u.a. 2012 Lyrikpreisträger beim 20. Open Mike. World Lyrikwrestling Champion (2914). 2016 hr2-Literaturpreisträger. 2018 Jurypreis des Irseer Pegasus‘, sowie Alfred-Gruber-Preis, Meran. 2019 Finalist beim Literarischen März in Darmstadt. 2020 Stipendiat des HausacherLeseLenz und im November Stipendiat des Hessischen Literaturrats in Prag. Er arbeitet an seinem dritten Gedichtband „livestream & schizofrenia – ein spazier“ sowie am Romanprojekt „Vom Fällen eines Stammbaums“.

Dazu gibt es jede Menge Live-Musik mit dem Jules Mayfield Trio. In aufrichtigen Texten erzählt Jules Mayfield kraftvoll und einfühlsam von Liebe und Leidenschaft, tiefen Einsichten, aber auch von Abgründen und Ängsten, wie wir sie alle kennen. Seine akustische Gitarrenmusik wurzelt zwar tief im traditionellen Folk, ist aber ebenso im Blues und anderen Stilen zuhause. Am Cajon begleitet ihn Ben Schnieber und am Kontrabass Sven Krug.  Folk trifft auf Rock, trifft auf Jazz und damit entsteht eine sanfte Wucht und Dynamik, die keiner weiteren Worte bedarf.

 

 

 

 

 

 

 

Eine Veranstaltung im Rahmen von Leseland Hessen, freundlich gefördert vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst.

 

 

 

 

 

 

icon-car.pngFullscreen-Logo
Kreuzkirche

Karte wird geladen - bitte warten...

Kreuzkirche 51.313012, 9.473810