5. Literarischer Salon mit Michael Kaiser

Michael KaiserMontag, 9. März 2015, 18 Uhr
Antiquariat Winfried Jenior, Marienstraße 5, 34117 Kassel.
Veranstalter: Literaturbüro Nordhessen und Antiquariat Jenior
Eintritt frei.

Zum fünften Mal laden Literaturbüro Nordhessen und Antiquariat Winfried Jenior zum Literarischen Salon mit Michael Kaiser ein. Der ehemalige Intendant der Kasseler Komödie stellt gemeinsam mit Thomas Bündgen vom Literaturbüro aktuelle literarische Positionen und Novitäten des Buchmarkts vor und diskutiert sie mit dem Publikum. Bündgen führt in den Roman ein und leitet die Diskussion.

Diesmal liest Kaiser aus dem Roman “Vielleicht Esther” von Katja Petrowskaja.
Hieß sie wirklich Esther, die Großmutter des Vaters, die 1941 im besetzten Kiew allein in der Wohnung der geflohenen Familie zurückblieb? Die jiddischen Worte, die sie vertrauensvoll an die deutschen Soldaten auf der Straße richtete – wer hat sie gehört? Und als die Soldaten die Babuschka erschossen, “mit nachlässiger Routine” – wer hat am Fenster gestanden und zugeschaut? Die unabgeschlossene Familiengeschichte hätte ein tragischer Epochenroman werden können.  Statt ihren gewaltigen Stoff episch auszubreiten, schreibt die Autorin von ihren Reisen zu den Schauplätzen, reflektiert über ein zersplittertes, traumatisiertes Jahrhundert und rückt Figuren ins Bild, deren Gesichter nicht mehr erkennbar sind. Ungläubigkeit, Skrupel und ein Sinn für Komik wirken in jedem Satz dieses eindringlichen Buches.

Im Anschluss an die Lesung ist das Publikum zur kritischen Reflexion mit Kaiser und Thomas Bündgen eingeladen. Der Literarische Salon findet regelmäßig an jedem zweiten Montag im Monat im Antiquariat statt (Beginn: 18 Uhr). Am Ende jeder Veranstaltung können die Besucher Wünsche äußern, welche Buchtitel in der nächsten Veranstaltung behandelt werden sollen.

Michael Kaiser wurde 1953 in Karlsruhe geboren. Verschiedene Engagements führten ihn an zahlreiche deutschsprachige Theater, u. a. in Hamburg, Karlsruhe, Bamberg und Frankfurt. Neben Lesungen, Rezitationen und als Sprecher hat Kaiser in vielen Film-, Fernseh- und Hörspielproduktionen mitgewirkt. Kaiser war zuletzt Intendant der Kasseler Komödie, die er erfolgreich von 2006 bis 2012 leitete. Von 2009 bis 2012 war er Vorsitzender des KulturNetz’ Kassel e.V.