Im Labyrinth der Sprache. Was ist neu am Neudeutschen?

Burckhard Garbe liest aus seinem Buch “Goodbye Goethe-Sprachglossen zum Neudeutsch”

Donnerstag, 27. April, 20 Uhr, im Literaturbüro Nordhessen, Kassel, Lassallestraße 15

Sprache ist dynamisch, hat ihre Moden, Trends und ihre Zeit. Wörter veralten, fallen aus dem Sprachschatz und neue Wörter entstehen. Was charakteristisch für die jetzige neudeutsche Sprache ist, präsentiert der Germanist Burckhard Garbe auf unterhaltsame Art in seinem aktuellen Buch „Goodbye Goethe-Sprachglossen zum Neudeutsch“ (Herder Spectrum 2005).

Der Kreativität scheinen keine Grenzen gesetzt: Adjektive und Verben werden neu gebildet oder anders verwendet: gefühlte Temperatur, downloaden, googeln, simsen. Insbesondere die Werbung sprüht vor Wortschöpfungen, z.B. kartoffelig, durchschnupfsicher, schuhverlässig oder fairsichert. Immer mehr Anglizismen schleichen sich ein: Das Büro wird zum Office, der Förster mutiert zum Ranger. Allgegenwärtig ist der „Apostroph-Virus“, der unabhängig von grammatischen Regeln um sich greift und von Gaby`s Grill-Treff bis Matje`s und Seelach`s reicht. Es geht auch um die Rechtschreibreform. Garbes Fazit: Sie wird ihrem Namen nicht gerecht. Das ß hätte wie in der Schweiz völlig wegfallen können. Er plädiert für eine gemäßigte Kleinschreibung. Bei der Laut-Buchstaben-Zuordnung gibt es Fehler in der sprachlichen Herleitung (belämmert kommt nicht vom Lamm). Aber Garbe hat die Hoffnung auf einen Rechtschreibfrieden nicht aufgegeben.

Burckhard Garbe (Jg. 1941), Dr. phil., studierte Germanistik, Allgemeine und Indoeuropäische Sprachwissenschaft und Volkskunde; er lehrt am Seminar für deutsche Philologie an der Georg-August-Universität Göttingen. Garbe Schreibt und veröffentlicht: Aphorismen, Konkrete Poesie, Kinderbücher, satirische Kurzprosa, Reiseliteratur, wissenschaftliche Fachbücher, Arbeiten für den Rundfunk. 33 Bücher, 10 literarische Auszeichnungen (u. a. Niedersächsischer Kunstpreis für Literatur 1991). Regelmäßig Leiter von Schreibwerkstätten. Burckhard Garbe lebt in Immenhausen-Holzhausen bei Kassel.