CHICO BUARQUE: MEIN DEUTSCHER BRUDER
18. Literarischer Salon mit Michael Kaiser und Thomas Bündgen

Bündgen+Kaiser

Thomas Bündgen und Michael Kaiser (v. li.). Foto: Jenior

Montag, 10. Oktober 2016, 18 Uhr:
Veranstalter: Literaturhaus Nordhessen.
Veranstaltungsort: Antiquariat Winfried Jenior, Marienstraße 5, 34117 Kassel.
Veranstalter: Literaturhaus Nordhessen und Antiquariat Jenior
Eintritt frei.

Im 18. Literarischen Salon stellen Michael Kaiser und Thomas Bündgen Chico Buarques Roman “Mein deutscher Bruder” vor .

Rio de Janeiro – Berlin. Für Musikliebhaber und Liebhaber verrückter Lebensgeschichten. Der Brasilianer Chico Buarque, heute weltberühmter Samba-Sänger, steht am Anfang seiner Musikerkarriere, als er von seinem Halbbruder in Berlin erfährt. Dort lebte der Vater in den späten Zwanzigern und verschwieg, dass er fern von Rio einen Sohn hat. Also macht sich Chico selbst auf die Suche und findet die bezaubernd, verrückte Geschichte von Sergio Günther. Auch Sergio war Sänger, und zwar einer der bekanntesten der DDR. Mit brasilianischem Blick zeichnet Chico Buarque ein überraschendes und sehr persönliches Bild des ehemals geteilten Deutschlands. “Dem wunderbar leichtfüßigen Erzähler Chico Buarque ist ein sensibles Geschichtsbild gelungen, irgendwo zwischen Dichtung und Dokumentation”, schrieb die Frankfurter Allgemeine Zeitung .

Michael Kaiser wurde 1953 in Karlsruhe geboren. Verschiedene Engagements führten ihn an zahlreiche deutschsprachige Theater, u. a. in Hamburg, Karlsruhe, Bamberg und Frankfurt. Neben Lesungen, Rezitationen und als Sprecher hat Kaiser in vielen Film-, Fernseh- und Hörspielproduktionen mitgewirkt. Kaiser war zuletzt Intendant der Kasseler Komödie, die er erfolgreich von 2006 bis 2012 leitete. Von 2009 bis 2012 war er Vorsitzender des KulturNetz’ Kassel e.V.

Dr. Thomas Bündgen (Jg. 1956) ist Literaturwissenschaftler und 1. Vorsitzender des Vereins Literaturhaus Nordhessen.