„In Eil. IHR ERGEBENSTER FREUND BEETHOVEN“
Beethovens Briefe

Jürgen Röhling. Foto: W. Jenior

Dienstag, 17. März 2020, 19 Uhr.
Ort: Musikakademie der Stadt Kassel “Louis Spohr”, Karlsplatz 7, 34117 Kassel.
Veranstalter: Literaturhaus Nordhessen in Kooperation mit Musikakademie.
Eintritt: 7/5 Euro (ermäßigt).

Wegen der Corona-Pandemie findet die Veranstaltung zum angegebenen Termin nicht statt. Über eine Verschiebung wird nachgedacht. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Beethovens Briefe zeigen uns die vielfältigen Seiten seines oft als schwierig beschriebenen Charakters. Er konnte selbstbewusst-auftrumpfend seinen Verlegern gegenüber sein, liebevoll-zärtlich in Briefen an geliebte Frauen, dann wieder bitter und anklagend, wenn er über sein Schicksal, die früh einsetzende Taubheit, schrieb; schließlich mild und bittend in seinen letzten Briefen vom Krankenlager. Aber auch der Kompositionsprozess wird in Briefen deutlich, wenn er etwa einen Kanon notiert, der aus einer Traumvision in einer schaukelnden Pferdekutsche entstand.

Der Germanist Jürgen Röhling hat aus dem umfangreichen Briefwerk des Komponisten eine kleine Auswahl zusammengestellt. Sein Vortrag wird begleitet von Musikerinnen und Musikern der Musikakademie Louis Spohr, die Werke für Violine und Klavier spielen.

Eine Veranstaltung in der Reihe “Was wäre wenn…? Beethoven + Kassel”. Vor 250 Jahren, 1770, wurde Ludwig van Beethoven geboren. Aus diesem Anlass finden von März bis November vielfältige Veranstaltungen in Kassel statt. Musik und Biografie des Künstlers stehen im Mittelpunkt, aber auch der Blick auf das damalige Kassel.

icon-car.pngFullscreen-Logo
Musikakademie

Karte wird geladen - bitte warten...

Musikakademie 51.311572, 9.494486