Dichterlesung: Ingrid Mylo liest aus “Kaffeeblüten” und “Das Treppenhaus und andere Landschaften”

Do, den 24. Februar 2005 um 20 Uhr

Die Frankfurter Schriftstellerin Ingrid Mylo liest im Literaturbüro aus ihren Werken: “Kaffeeblüten”, (im Jenior-Verlag, Kassel erschienen) und aus ihrem neuen Buch “Das Treppenhaus und andere Landschaften”, (erschienen 2004 im Verlag Das Arsenal).
Über “Kaffeeblüten” sagt die Schriftstellerin Pieke Biermann: “Diamanten des Alltags. Es gibt in der deutschsprachigen Literatur heute nur sehr, sehr wenige, die – wie Ingrid Mylo – mit dem Wort umgehen wie ein Diamantschleifer mit seinem Stein. So, stelle ich mir vor, hat sie an den Wörtern und Sätzen und Miniaturen gearbeitet, unendlich skrupelhaft, unendlich respektvoll gegenüber dem Rohstoff”.
Einfallsreichtum, Witz und Präzision kennzeichnen ihre Erzählungen “Das Treppenhaus und andere Landschaften”. Mylo “erzählt Geschichten und pfeift auf die Bedeutung, ja sie stellt die billigen Bedeutungsgesten bloß, all die Eselsbrücken, über die wir Esel gehen, wenn wir klug sein wollen. Aber sie tut es so leichthin, mit Eleganz und Zeitgefühl, dass der Leser es sich nie so leicht machen kann, sich angegriffen zu fühlen“ (FAZ vom 27. 1. 2005).
Ingrid Mylo wurde im Nov. 1955 in Frankfurt/M. geboren. Studium in Frankfurt: Germanistik, Anglistik, Amerikanistik. 1974-76 Regieassistenz im TaT (u.a. bei Fassbinder)1976-88 etwa 20 Kurzhörspiele und Funkfeature Ab 1984 Filmkritiken und essayistische/literarische Texte für Funk, Zeitungen, Zeitschriften. Februar 1988 – März 1999 jeden Monat eine Folge der “Kaffeeblüten” in der Frankfurter Zeitschrift Strandgut. Zahlreiche Kurzgeschichten und Gedichte. Laufend verschiedene Zeitschriften-Beiträge und von 1999 – 2001 den Fortsetzungsroman „Teerstern“, sowie Beiträge zum Literaturmagazin Bücherjournal des Hessischen Rundfunks.