RAF ODER HOLLYWOOD
Christof und Sabine Wackernagel lesen am Eröffnungsabend der Messe KasselBuch

Foto: Felix Artmann (oben), Hartmut Schmidt (unten)

Freitag, 4. Mai 2018, 2o Uhr
Kulturbahnhof Südflügel, Rainer-Dierichs-Platz 1, 34119 Kassel.
Veranstalter Literaturhaus Nordhessen.
Eintritt: 12 € / 8 € (ermäßigt und Mitglieder).

Den Abend vor der Eröffnung von KasselBuch gestaltet das Geschwisterpaar Sabine und Christof Wackernagel.

Christof Wackernagel ist seit seinem fünfzehnten Lebensjahr ein gefragter Schauspieler. 1977 hätte er die Möglichkeit gehabt, in einer internationalen Produktion mitzuwirken, doch er beschloss, sich stattdessen der RAF anzuschließen. “RAF oder Hollywood – Tagebuch einer gescheiterten Utopie” erzählt die Geschichte vor Wackernagels Zeit in der RAF. So ist das Buch zwar keine Autobiografie, Abrechnung oder Bitte um Absolution, aber dennoch eine autobiografisch vorgetragene Antwort auf die Frage, warum er sich dem bewaffneten Untergrund anschloss. Wackernagel berichtet aus der jeweiligen Zeit, was ihn beeinflusste und ihn seine Meinung bilden ließ, und gibt somit stets den damaligen Zeitgeist wieder, ohne aus heutiger Sicht zu urteilen.

Die Kasseler Schauspielerin Sabine Wackernagel begleitet und ergänzt die Ausführungen ihres Bruders im Gespräch und mit Schilderungen aus ihrer Autobiografie „Links am Paradies vorbei – mein Leben als Schauspielerin in der Provinz“. Moderiert wird die Veranstaltung von Dr. Thomas Bündgen, Vorsitzender des Literaturhauses Nordhessen.

 


icon-car.pngFullscreen-Logo
Kulturbahnhof

Karte wird geladen - bitte warten...

Kulturbahnhof 51.318047, 9.487832