RÖMISCHES FINALE
Ein neuer Fall für Commissario Di Bernardo
Natasha Korsakowa liest und spielt
Reihe: Leseland Hessen

Foto: © Mischa Blank

Samstag, 24. Oktober 2020, 19.30 Uhr.

Veranstaltungsort: Goethes PostamD (ehem. Palais Hopp), Goethestraße 29-31, 34119 Kassel.
Veranstalter: Literaturhaus Nordhessen und Stadtbibliothek Kassel in Kooperation mit Goethes PostamD.
Eintritt: 15 Euro / 12 Euro (erm. und Mitglieder).

Ticketreservierung bitte per Mail mit Kontaktdaten (Name Adresse, Telefon) an
Unbedingt in der Betreffzeile Veranstaltungstitel nennen.

Bitte drucken Sie die erforderliche Gästeregistrierung aus und bringen sie diese ausgefüllt zur Veranstaltung mit.

Rom. Der weltberühmte Pianist Emile Gallois wird nach einem triumphalen Konzert erschossen aufgefunden. Commissario Di Bernardo, der bereits erfolgreich in der Musikwelt ermittelt hat, wird an den Tatort gerufen.

Gemeinsam mit seinem jungen Kollegen Ispettore Del Pino stößt er schon bald auf einem Sumpf aus Intrigen und Affären. Scheinbar führte Emile Gallois ein wildes Doppelleben, und die Ehe mit seiner Frau war nur noch Fassade. Sie hätte also durchaus ein Motiv gehabt, ihn umzubringen. Als dann jedoch eine zweite Leiche gefunden wird, stellt sich der Fall noch einmal ganz anders und deutlich komplexer dar…

Natasha Korsakova, russisch-griechischer Abstammung, ist eine international konzertierende Violinsolistin. Sie war „Künstlerin des Jahres“ in Chile und Italien und ist Trägerin des Publikumspreises „Russische Muse“. Mit 19 Jahren ist Natasha Korsakova nach Deutschland gekommen und hat sich sofort in die deutsche Sprache verliebt, die sie neben Russisch, Italienisch, Englisch und Dänisch fließend spricht. Heute lebt sie im Süden der Schweiz.

Eine Veranstaltung im Rahmen von Leseland Hessen, freundlich gefördert vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst.

 

Link zum Hygienekonzept von Goethes PostamD

icon-car.pngFullscreen-Logo
Goethes PostamD

Karte wird geladen - bitte warten...

Goethes PostamD 51.314304, 9.473358