Unser Gast aus Tschechien: die Lyrikerin Marie Iljašenko

_iljasenko_ondrej-lipar-_800

Foto: Ondrej Lipar

ACHTUNG: ENTFÄLLT WEGEN KRANKHEIT! 🙁 

Freitag, 18. November 2016, 19 Uhr.
Veranstalter: Literaturhaus Nordhessen in Kooperation mit dem Hessischen Literaturrat und dem Antiquariat Jenior.
Veranstaltungsort: Antiquariat Jenior, Marienstraße 5, 34117 Kassel.
Eintritt frei!

Wie jedes Jahr laden wir auch 2016 in Kooperation mit dem Hessischen Literaturrat eine Autorin oder einen Autor aus der Tschechischen Republik ein. In diesem Jahr wird die junge Lyrikerin Marie Iljašenko unser Gast sein. Sie schreibt auch Essays und Prosa.

Marie Iljašenko wurde 1983 in Kiew geboren und wuchs in Police nad Metují auf, das in Tschechien nahe der polnischen Grenze liegt. Sie studierte Komparatistik und Russistik und übersetzt aus dem Russischen, Polnischen und Ukrainischen. 2015 erschien ihr erster eigener Gedichtband “Osip míří na jih” (“Osip zielt nach Süden”) im Verlag Host, mit dem sie 2016 für den Magnesia Literaturpreis in der Kategorie „Entdeckung des Jahres“ nominiert war. Sie lebt und arbeitet in Prag.

Marie Iljašenko liest ihre Gedichte in Ihrer Heimatsprache. Selbstverständlich werden die Gedichte durch eine Dolmetscherin übersetzt. Somit ist auch ein direkter Austausch mit der Autorin möglich.