WAS IST EIGENTLICH HEIMAT?
Renate Zöller nähert sich einem Gefühl an

Zöller_Renate-500

Renate Zöller
Foto: Chr. Links Verlag

Donnerstag, 22. September 2016, 20 Uhr.
Veranstaltungsort: Kunsttempel, Friedrich-Ebert-Straße 177, 34119 Kassel.
Veranstalter: Literaturhaus Nordhessen im Kunsttempel.
Eintritt: 10 Euro / 7 Euro (Mitglieder und ermäßigt)

Immer mehr Menschen verlassen ihre Heimat: aus politischen Gründen, aus wirtschaftlicher Not, für die Arbeit oder für die Liebe. Ihre Hoffnungen und Erwartungen an das neue Zuhause tragen sie mit sich. Wie gestalten sich die Wege zwischen Verlust und Neuanfang? Was macht es mit Menschen, wenn sie ihre Heimat aufgeben müssen? Wenn die Sehnsucht das Ankommen überschattet? Wenn die Integration misslingt? Davon erzählen Heimatlose, Heimatsuchende und Heimatexperten in fremd-500-2Renate Zöllers aktuellem Buch “Was ist eigentlich Heimat – Annäherungen an ein Gefühl” (Chr. Links Verlag). Der Autorin ist eine vielstimmige und vielstimmige Annäherung an ein ambivalentes Gefühl gelungen, das heute mehr denn je von Bedeutung ist.

Renate Zöller wurde 1971 geboren. Magisterstudium der Osteuropäischen Geschichte, Germanistik und Slawistik in Köln, St. Petersburg und Prag. Sie lebte mehrere Jahre in Moskau und Prag, arbeitet als freie Journalistin u.a. für taz, Deutsch Perfekt, den Tschechischen Rundfunk und das tschechische Magazin Respekt.