WEIL WIR LÄNGST WOANDERS SIND
Rasha Khayat liest

Khayat_Farbe_Auschnitt_FJ16-1000_ZUschnitt

Rasha Khayat.
Foto: DuMont

Donnerstag, 29. September 2016, 19.30 Uhr.
Veranstaltungsort: Buchhandlung am Bebelplatz, Friedrich-Ebert-Straße 34119 Kassel.
Veranstalter: Literaturhaus Nordhessen in Kooperation mit der Buchhandlung am Bebelplatz.
Eintritt: 10 Euro

Layla und Basil waren immer eine untrennbare Einheit, Geschwister, die zusammengehören, zwischen die nichts kommt. Bis Layla eine Entscheidung trifft, die alles verändert und die niemand versteht: Sie beschließt zu heiraten. Einen Mann in der alten Heimat, Saudi-Arabien. Keine Entscheidung aus Liebe, sondern aus Prinzip.
„Weil wir längst woanders sind“ (DuMont) erzählt die Geschichte von Basils Reise nach Jeddah zur Hochzeit seiner Schwester. Er möchte ein letztes Mal die alte Nähe fremd-500-2spüren. Zugleich führt ihn sein Besuch mitten hinein in die eigene Vergangenheit: in den liebevoll-skurrilen Kosmos der saudischen Verwandtschaft, die in seinem „deutschen Leben“ nie anwesend war und doch immer da in der Erinnerung. Was treibt Layla – eine nicht religiöse, freiheitsliebende junge Frau – dazu, sich für ein Land zu entscheiden, in dem Frauen alles andere als frei sind? Wie soll man umgehen mit einem Gefühl von Fremdheit, das unauflösbar scheint? Rasha Khayat stellt schmerzhafte Fragen. Und sie findet Antworten, die ebenso irritieren wie im Innersten berühren. „In Zeiten, in denen sich lauter selbst ernannte Experten berufen fühlen, angebliche Gewissheiten über die Araber oder den Islam in die Welt zu blasen, könnte so ein Buch aktueller kaum sein”, schrieb Die Zeit.

Rasha Khayat, geboren 1978 in Dortmund, wuchs in Jeddah, Saudi-Arabien, auf. Als sie elf war, siedelte ihre Familie nach Deutschland zurück. Sie studierte Vergleichende Literaturwissenschaften, Germanistik und Philosophie in Bonn. Seit 2005 lebt sie in Hamburg und arbeitet als freie Autorin, Übersetzerin und Lektorin. Logo Bebelplatz2010 war sie Stipendiatin der Jürgen-Ponto-Stiftung.

In Kooperation mit der Buchhandlung am Bebelplatz.